sa6 2021-02-27T13:19:37+00:00

Honeymoon Reise Kapstadt & Garden Route

Übersicht

Dauer: 14 Nächte

Regionen: Kapstadt, Winelands, Garden Route

Reiseart: Selbstfahrer Rundreise

Highlights

  • Boutique Hotel in Camps Bay
  • Übernachtung auf einer Weinfarm
  • Safari in Luxus Lodge 
  • Beach Hotel am Ende

Die Flitterwochen sind zweifelsohne eine der schönsten Reisen des Lebens. Wie lange nach Ihrer Hochzeit Sie diese Reise planen sei Ihnen überlassen. Wenn Sie mögen können Sie die Honeymoon Reise auch in eine Babymoon Reise umwandeln (wir passen die Unterkünfte dann an).  Garantiert sind die extra Überraschungen, die wir und die Unterkünfte für Sie vorbereiten, damit Sie eine unvergessliche Hochzeitsreise verbringen.  Die Reise birgt Stationen am Meer, Meer und nochmal Meer. Abgerundet wir dieses Flitterwochen Abenteuer mit einer Safari in einem privaten Game Reservat.

Tag 1-3:  Sea Star Rocks, Kapstadt (3 Nächte)

Kapstadt ist umgeben vom Atlantik, weißen Sandstränden mit dem Tafelberg und Lions Head im Hintergrund. Strandurlaub lässt sich hier wunderbar mit einem Stadt – und Natururlaub verbinden. Was will man mehr?

Anne, Susi oder Vivien begrüßen Sie am Flughafen. Bei einem Kaffee werden Fragen geklärt und noch eine Menge Tipps gegeben. Wir helfen Ihnen bei der Übernahme des Mietwagens und sind auch auf der weiteren Reise für Sie immer erreichbar. Vielleicht sehen wir uns ja auch auf einem der Märkte Kapstadts wieder!

Von Ihrer Unterkunft für die kommenden paar Nächte, genießen Sie einen fantastischen Meerblick. Zum absoluten Pflichtprogramm Kapstadts gehört ein Besuch der V&A Waterfront, des Tafelberges und der Kapinsel ( Chapman’s Peak, Kap der Guten Hoffnung, Boulders Beach). Wollen Sie mehr als nur eine To- Do-Liste abhaken? Kein Problem, wir lieben Kapstadt ohne Ende und kennen jedes Zipfelchen. Gerne verraten wir Ihnen unsere Geheimtipps und helfen auch gerne bei Restaurant Reservierungen.

[/fusion_text][/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Tag 4-5:  Rickety Bridge, Franschhoek (2 Nächte)

Auf geht es in die weitläufigen Weingebiete vor Kapstadt, in den Wein & Gourmet- Ort Franschhoek. Das kleine Dorf bietet exzellente Weine in traumhafter Kulisse der Drakenstein-Berge. Der Ort wurde einst von den Huguenotten gegründet – das französische Flair lässt sich überall noch finden. Wer sich für die Geschichte Franschhoeks interessiert, kann das Huguenot Denkmal und Museum besuchen und hier viel über die französischen Einwanderer erfahren. Diese mischten sich schnell mit den ansiedelnden Kapholländern und sprachen Afrikaans. Heute spricht hier keiner mehr Französisch. Damit Sie mit gutem Gewissen die vielen vorzüglichen Weine probieren können, haben wir Ihnen ein Ticket mit der Weintram inkludiert. Diese Hop on Hop off Tour bringt Sie von Weingut zu Weingut.  Genießen Sie atemberaubende Landschaften, Wein und vorzügliches Essen. Die kommenden zwei Nächte verbingen Sie im Übrigen ebenfalls auf einem Weingut. Auch im Rickety Bridge können Sie an einer Weinverkostung teilnehmen. Ebenso gibt es die Möglichkeit sich einen eigenen Wein zu kreieren (Wineblending). Wer auch gerne aktiv unterwegs ist, kann im Mont Rochelle Nature Reserve wandern gehen oder auch Hoch zu Ross von Weinfarm zu Weinfarm reiten. Weiterhin gibt es tolle Mountainbike Strecken zu erkunden.

Tag 6- 7: Cliff Lodge, De Kelders (2 Nächte)

Es geht wieder zurück an’s Meer. Hier kommen Sie in den kommenden zwei Nächten in der Cliff Lodge unter. Die Cliff Lodge ist ein stilvolles Gästehaus am Meer, in hervorragender Lage auf den dramatischen Klippen von De Kelders in Gansbaai mit Blick auf die Walker Bay. Dieses einzigartige B & B ist ein idyllischer Rückzugsort und bietet luxuriöse Unterkünfte und exzellenten persönlichen Service mit dem zusätzlichen Meerblick Bonus, der Ihnen den Atem rauben wird! Das Cliff Lodge Gästehaus ist die ideale Wahl für diejenigen, die eine intime, entspannte Atmosphäre mit dem Komfort eines Boutique-Hotels suchen. Von Juli bis August ist hier die Walsaison. Zu dieser Zeit können Sie mit etwas Glück die riesen Giganten direkt von Ihrer Unterkunft aus beobachten. Ansonsten bietet sich an einer Walbeobachtungstour teilzunehmen. Südafrika gilt übrigens als einer der weltbesten Orte um Wale zu besichtigen! Die Wanderlustigen können in Hermanus den Cliff Path laufen und dabei vielleicht auch von Land aus Wale sichten. Wer noch nicht genug vom leckeren Wein und tollem Essen hat, der findet im Hemel-en-Aarde Valley das Paradies. Hier gibt es erneut tolle Weingüter und Restaurants zu entdecken.

Tag 8-9:  Head over Hills, Knysna (2 Nächte)

Heute nehmen Sie ein etwas längere Fahrtstrecke auf und erreichen die weltbekannte Garden Route. Die Garden Route in Südafrika erwartet Sie mit vielen Highlights. Sie beginnt in Mossel Bay im Westkap und führt entlang der Nationalstraße N2 und dem Indischen Ozean bis nach Port Elizabeth im Ostkap. Auf dem Weg fahren Sie durch das kleine Örtchen Wilderness. Hier lohnt sich ein kleiner Abstecher zu dem Aussichtspunkt Map of Africa. Ihre erste Station für Übernachtungen auf der Garden Route ist die Lagunenstadt Knysna. Auch hier gibt es einen super lohnenswerten Aussichtspunkt, die Knysna Heads. In Knysna gibt es zudem eine kleine Hafenpromenade in ziemlich entspannter Atmosphäre. Hier kann noch ein paar Souvenirs shoppen, einfach ein wenig flanieren, lecker Essen gehen oder sich auch einen Bootsausflug auf die Lagune buchen. Natürlich erwartet Sie Knysna auch mit tollen Stränden.

Tag 10-11: Lily Pond, Natures Valley  (2 Nächte)

Weiterfahrt in das Nature Valley, welches perfekt gelegen ist um von hier die Garden Route in alle Richtungen zu erkunden. Von hier aus ist es ein Katzensprung in das beschauliche Strandparadies Plettenberg Bay und zum Tsitsikamma Nationalpark. Die Gegend ist ein Mekka für alle Outdoor- und Abenteuerliebhaber! Der Tsitsikamma Nationalpark ist traumhaft zum Wandern. Hier müssen Sie unbedingt zu der Brücke über dem Storms River Mouth laufen! Eine Aussicht, die sich wahrlich lohnt. Die Storms River Mouth lässt sich weiterhin auf einer Kajak und Lilo Tour erkunden. Im nahegelenen Storms River Village können Sie eine Treetop Canopy oder Segway Tour mitmachen. Es werden zudem Mountainbike Touren und auch Ausritte durch die Wälder angeboten. Ein bisschen weniger touristisch ist das an der Unterkunft angrenzende Natures Valley. Den kurzen Abstecher zum Traumstrand sollte man sich nicht entgehen lassen!

Tag 12-13: Kariega Ukhozi Lodge, Kariega Game Reserve (2 Nächte)

Auf der perfekten Hochzeitsreise darf eine Safari natürlich nicht fehlen! Die nächste Etappe Ihrer Reise führt Sie in das Kariega Game Reserve. Das Reserve ist unser Favorit unter den privaten Game Reservaten im Ostkap. Das 10.000 ha große landschaftlich anschauliche und malariafreie Reservat verspricht erstklassige Safarisichtungen. Zwar gibt es hier alle Tiere der Big 5, jedoch darf man sich keine Hoffnung auf Sichtung eines Leoparden machen. Gute Chancen hat man aber die restlichen vier zu sehen: Elefanten, Löwen, Büffel und Nashörner. Weiterhin kann man Hippos, Giraffen, Zebras und noch vieles mehr hier bestaunen. Die Ukhozi Lodge bietet kleine Chalets mit eigenem Pool. Hier hat man fast das Gefühl, das Reserve für sich zu haben. Man genießt hier einen absolut spektakulären Blick auf das Tal.  Wer sich vor oder nach den Safaris entspannen möchte, kann sich zudem auch an den großen Pool nahe der Rezeption legen oder eine Kosmetikbehandlung buchen.

Tag 14:  Oyster Beach Box, Kenton on Sea (1 Nacht)

Vor der langen Rückreise geht es nochmal eine Nacht an den Strand. Das Oyster Box Beach House befindet sich im ruhigen Küstendorf Kenton-on-Sea und bietet einen uneingeschränkten Blick auf den Bushman’s River, die Flussmündung und die 6 km lange Küste bis hinunter zum Dias Cross Afrika. Hier können Sie einfach nochmal die Seele baumeln lassen. Genießen Sie eine Spaziergang am Strand oder wenn noch immer Drang für Aktivität beherscht, machen Sie einen Strandausritt oder Kanuausflug. Den letzten Abend sollten Sie unbedingt mit einem Sundowner Getränk am Deck des Oyster Box Beach Houses genießen! Der Ausblick ist herrlich!

Tag 15: Abreise von Port Elizabeth

 

Heute nehmen Ihre Flitterwochen ein Ende. Fahrt zum Flughafen in Port Elizabeth.


Preis 2021:

Pro Person im Doppelzimmer: 46 740,00 ZAR

(Nicht im Budget? Kein Problem, wir passen die Unterkünfte so an, bis es preislich passt. Jede Reise ist ein Unikat! )

Im Preis enthalten:

  • Unterkunft, Mahlzeiten und Aktivitäten wie im Programm angegeben
  • Tourismussteuer
  • Reiseunterlagen (Reiseapp)
  • Road Atlas
  • Begrüßung am Flughafen
  • Mietwagen: Gruppe C – Toyota Corolla (manuell) oder ähnlich &  inklusive vollem Versicherungsschutz:  Super Theft Loss Waiver (STLW); Super Collision Damage Waiver (SCDW); Sandschäden, Wasserschäden, Schäden an Reifen und dem Unterboden, Radkappen wie auch an der Windschutzscheibe, Tourismussteuer, Steuern, unbegrenzte Km, Vertragsgebühr, zweiter Fahrer, Administrationsgebühr für Schadensfälle,
  • Ticket für die Winetram in Franschhoek
  • Pirschfahrten und Conservation Levy im Kariega Game Reserve
  • Persönlicher Ansprechpartner vor Ort (Whatsapp)
  • Die gute Tat: eine kleine Spende an die Black Mambas im Balule Reserve (Krüger Nationalpark)

Nicht im Preis enthalten:

  • Internationale Flüge oder Inlandsflüge
  • Nicht angegebene Mahlzeiten und Getränke
  • Optionale Aktivitäten (e.g. im Thonga Beach Lodge)
  • Eintrittsgebühren
  • Nationalparkgebühren/Conservation Levies
  • Persönliche Extras, wie z.B. Telefongespräche, Wäscherei, Trinkgelder etc.
  • Reiseversicherung
  • Visa (falls nötig)
  • Mietwagen: Kaution, Mautgebühren, Administationsgebühr für Mautgebühren, Dritter Fahrer, Aufpreis für junge Fahrer, Kindersitz, GPS, Administrationsgebühr für Geschwindigkeitsüberschreitungen, Administrationsgebühr für verspätete Rückgabe des Mietwagens,  Einweggebühren, Grenzüberschreitungen, Gebühr für Anlieferung und Abholung (ggf Aufpreis falls ausserhalb der Öffnungszeiten), Abschleppkosten (falls nicht mechanisch), Stornogebühren, Kosten bei Nichterscheinen, Hagelschlag und geringfügige Schäden, Benzin, Tankgebühr, alles was bei inkludiert nicht genannt wurde