sa3 2021-02-27T13:09:41+00:00

Flitterwochen in Südafrika: Bush und Beach

Hochzeitsreisenden bietet die Regenbogennation Südafrika ein außerordentlich großes Angebot an Freizeitmöglichkeiten. Nicht nur so heißt es, Südafrika biete die ganze Welt in einem Land. In diesem unwahrscheinlich facettenreichen Land lässt sich Aktivurlaub wunderbar mit Entspannung am Strand kombinieren. Die Reise beginnt mit spannenden Safaris im Krüger Nationalpark und endet mit zwei verschiedenen Strandaufenthalten am Indischen Ozean. Romantik und Natur pur sind hier garantiert!

Übersicht:

Dauer:        14 Nächte

Regionen: Greater Kruger National Park, Swaziland, Küste vom Durban

Reiseart:   Selbstfahrer Rundreise

 

Highlights

– Safari Lodge im Greater Kruger National Park

– Beach Lodge in Maputaland

– Boutique Hotel direkt am Strand bei Durban


Programm:

Tag 1:  Melrose Guesthouse in Johannesburg (1 Nacht)

Ihre Honeymoonreise beginnt mit einem herzlichen Empfang am Flughafen OR Tambo in Johannesburg. Unsere Kolleginnen vor Ort nehmen sich Zeit Ihre Reise mit Ihnen zu besprechen und vor Allem Ihnen noch weitere Tipps zu geben für ihr Abenteuer Südfarika. Sie haben natürlich auch noch die Möglichkeit noch Fragen zu klären. Gemeinsam mit dem Meet&Greet können Sie noch eine Simkarte für Ihr Smartphone holen. Weiterhin wird Ihnen mit der Abholung des Mietwagens assistiert. Darauf geht es nun auf der linken Straßenseite los zum nahegelegenen Melrose Guesthouse. Diese wunderschöne grüne Hotelanlage lädt zum verweilen ein. Wenn Sie mögen können Sie den heutigen Tag einfach am riesen Pool ausklingen lassen. Wenn noch Energie und Kraft da ist, unternehmen Sie doch noch eine Fahrrad Townshiptour in Soweto! Oder setzen Sie sich einfach in den roten Sightseeingbus und erkunden Sie so die Metropole Johannesburg. Optionen für das Abendessen gibt es in Laufnähe. Auch sehr nahe ist das große Einkaufszentrum Melrose Arch. Hier gibt es eine Vielzahl toller Restaurants.

[/fusion_text][/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Tag 2:  Blyde River Canyon Lodge (1 Nacht)

Nach einem herzhaften Frühstück geht es los zur Blyde River Canyon Lodge, einer kleinen grünen Oase wo sie immer mal wieder die Zebras direkt vor Ihnen grasen sehen. Die Unterkunft befindet sich in einer Toplage um die bekannte und landschaftlich wunderschöne Panoramaroute zu entdecken. Wenn Sie am heutigen Tag früh losfahren können Sie am Nachtmittag noch die ein oder andere Attraktion besichtigen. Ansonsten lässt es sich am Folgetag noch zeitlich einrichten den Blydriver, Bourkes Pothole, Three Rondavels und das einstige Goldgräberstädtchen Pilgrims Rest zu erkunden.

Tag  3– 5:  Ivory Wilderness River Rock Lodge, Klaserie Private Game Reservat (3 Nächte)

Die Ivory Wilderness River Rock Lodge verspricht Safari Romantik. Die recht kleine Unterkunft mit nur 5 Rondavels befindet sich inmitten des Klaserie Private Game Reservats. Erleben Sie die Ruhe des afrikanischen Busches und genießen Sie besondere Momente der Wildbeobachtung vom Deck dem Loungebereich, oder dem Pool mit Blick auf den Klaserie Fluss und die umliegende Wildnis. Zudem bietet die Unterkunft Spa-Behandlungen in Ihrem Zimmer an (abhängig von Verfügbarkeit, Voranmeldung erforderlich). Neben Pirschfahrten werden auch Fußpirschen geboten. Ein privat organisiertes Bushabendessen oder Bushfrühstück gibt dem Aufenthalt weiterhin eine ganz besondere Note.

Tag 6-7: Rissington Inn, Hazyview (2 Nächte)

Nach ein paar spektakulären Nächten inmitten des afrikanischen Buschs geht es nun weiter in Richtung Süden, nach Hazview. Es bietet sich an den Weg durch den Krüger zu wählen, oder aber man kann heute noch ein paar Aussichtspunkte der Panoramaroute genießen, sofern man noch nicht alle geschafft oder auch einfach noch nicht genug hat. Ansonsten gibt es auch am Folgetag noch reichlich Zeit als Selbstfahrer den staatlichen Krüger Nationalpark zu erkunden auf der Suche nach den Big 5 (Leopard, Löwe, Elefant, Büffel, Nashorn).

Tag 8 -9: Wide Horizons, Swaziland (2 Nächte)

Heute geht die Reise weiter in das Königreich Eswatini. Hier nächtigen Sie im Wide Horizons Mountain Retreat, ein noch verstecktes Juwel. Ein einzigartiges Paradies an den Hängen des Makhungutsha-Berges, in einer ruhigen Umgebung mit atemberaubenden Aussichten. 200 Hektar Naturschutzgebiet können Sie hier erkunden! Lebendige, farbenfrohe, weitläufige Gärten, die vor einer Bergkulisse mit atemberaubendem Panoramablick sauber umrahmt sind. Eine Vielzahl von Wanderwegen ermöglicht es Ihnen, sich zwischen Impala, Zebra, Nyala, Gnu und vielen weiteren Tierarten zu schlängeln. Entdecken Sie einheimische Wälder voller Vogelgezwitscher, kaskadierende Bäche, Dämme zum Angeln, ein natürliches Felsenschwimmbad, einen Skulpturenpfad, Sundowner-Spaziergänge, Wildspaziergänge, kulturelle Besuche, einen Tennisplatz und vieles mehr. Nehmen Sie dieses echte Out-of-Africa-Erlebnis in sich auf, während Sie den Sonnenuntergang über den Bergen beobachten.

Tag 10 -12: Thonga Beach Lodge (3 Nächte)

Nach dem Abenteuer im Busch und viel Kultur in Eswatini geht es nun auf zum entspannenden Teil der Reise. Sie brechen früh auf, denn es ist ein relativ langer Weg, der Sie in ein abseits gelegenes Barfuß Paradies führt. Dieses ist nicht mit normalem Fahrzeug erreichbar. Für das letzte Stück stellen Sie Ihr Auto an einem Treffpunkt ab (sicheres Parken) und nehmen einen einstündigen 4×4 Transfer zur Thonga Beach Lodge. Diese begrüßt Sie in einer abgeschiedenen Bucht an der nördlichen Küste von Kwazulu Natal im Isimangaliso Wetlands Park.  Die Lodge verfügt über einen absolut herrlichen Blick auf den Strand und steht für den Inbegriff von Barfuß Luxus. Zwischen November und Februar legen Schildkröten hier Ihre Eier – ein einzigartiges Erlebnis dies zu beobachten! Die beste Tauchzeit ist zwischen Dezember und Mai. Und das beste Wetter ist von April bis Juni. Honeymooner bekommen in dieser Unterkunft kostenfrei ein Flasche Champagner und auch ein romantisches privates Abendessen.

Tag 13 – 14: 2 Canelands, Salt Rock (2 Nächte)

Heute fahren Sie weiter zur Dolphin Coast, wo Sie vor Abreise noch zwei Tage am Indischen Ozean entspannen können. Von Ihrem Zimmer mit Meerblick aus, können Sie das Meeresrauschen hören. Genießen Sie den Strand, verweilen Sie mit einem Cocktail am Pool, oder lassen Sie sich bei einer Körperbehandlung verwöhnen. Mit etwas Glück können Sie sogar Delfine im Indischen Ozean beobachten.

Tag 15: Abreise von Durban

Fahrt zum Flughafen in Durban. Wir hoffen Sie hatten eine zauberhafte Honeymoon Reise und können noch lange von spannenden Safaris und den Traumstränden am Indischen Ozean träumen. Kommen Sie uns doch zum Jahrestag wieder besuchen!


Preis 2021

Pro Person im Doppelzimmer: 52 295,00 ZAR

Im Preis enthalten:

  • Unterkunft, Mahlzeiten und Aktivitäten wie im Programm angegeben
  • Tourismussteuer
  • Reiseunterlagen (Reiseapp)
  • Road Atlas
  • Begrüßung am Flughafen
  • Mietwagen: Gruppe K – Toyota Rush (manuell) oder ähnlich &  inklusive vollem Versicherungsschutz:  Super Theft Loss Waiver (STLW); Super Collision Damage Waiver (SCDW); Sandschäden, Wasserschäden, Schäden an Reifen und dem Unterboden, Radkappen wie auch an der Windschutzscheibe, Tourismussteuer, Steuern, unbegrenzte Km, Vertragsgebühr, zweiter Fahrer, Administrationsgebühr für Schadensfälle,
  • Safariaktivitäten in Ivory Wilderness Rock Lodge, sowie auch alle lokalen Getränke
  • Conservation Levies in der Ivory Wilderness Rock Lodge (jedoch nicht die Gate Fee)
  • Park Gebühren Thonga Beach Lodge
  • 4 x 4 Transfer Thonga
  • Die Thonga-Preise beinhalten Unterkunft, Mahlzeiten, Tee und Kaffee, Nutzung von Schnorchelausrüstung, geführte Wanderungen, Kajakfahren und Sundowner am Sibayasee sowie kulturelle Ausflüge zur  Mabibi Gemeinde.
  • Standardzimmer, mit Ausnahme Melrose (Premium) und Thonga (Ocean View)
  • Persönlicher Ansprechpartner vor Ort (Whatsapp)
  • Die gute Tat: eine kleine Spende an die Black Mambas im Balule Reserve (Krüger Nationalpark)

Nicht im Preis enthalten:

  • Internationale Flüge oder Inlandsflüge
  • Nicht angegebene Mahlzeiten und Getränke
  • Optionale Aktivitäten (e.g. im Thonga Beach Lodge)
  • Eintrittsgebühren
  • Nationalparkgebühren/Conservation Levies
  • Persönliche Extras, wie z.B. Telefongespräche, Wäscherei, Trinkgelder etc.
  • Reiseversicherung
  • Visa (falls nötig)
  • Mietwagen: Kaution, Mautgebühren, Administationsgebühr für Mautgebühren, Dritter Fahrer, Aufpreis für junge Fahrer, Kindersitz, GPS, Administrationsgebühr für Geschwindigkeitsüberschreitungen, Administrationsgebühr für verspätete Rückgabe des Mietwagens,  Einweggebühren, Grenzüberschreitungen, Gebühr für Anlieferung und Abholung (ggf Aufpreis falls ausserhalb der Öffnungszeiten), Abschleppkosten (falls nicht mechanisch), Stornogebühren, Kosten bei Nichterscheinen, Hagelschlag und geringfügige Schäden, Benzin, Tankgebühr, alles was bei inkludiert nicht genannt wurde
 

Add Your Heading Text Here