sa13 2021-02-11T14:27:53+00:00

Gruppenreise – Die Garden Route Klassisch

Kleingruppenreise | mindestens 2, maximal 10 Personen

Tag 1 & 2: Kapstadt

Herzlich Willkommen in Kapstadt –  zweifelsohne einer der schönsten Städte dieser Welt! Auf dem Weg zu Ihrem Gästehaus mitten im Herzen Kapstadts erhalten Sie bereits einen ersten Eindruck davon, was Sie in den nächsten Tagen erwarten wird. Heute haben Sie Zeit entspannt anzukommen und sich vom Flug auszuruhen. Am Abend lernen Sie beim Abendessen (nicht inkludiert) Ihren Guide kennen, der gemeinsam mit Ihnen in den kommenden zwei Wochen, das wundervolle Kap und die Gardenroute entdeckt. Die kommenden zwei Nächte verbringen Sie im zentral gelegenen 40 on Burg. Am folgenden Tag wird Kapstadt erkundet. Gleich am Morgen steht der Tafelberg als erstes Ziel auf dem Programm (wetterbedingt). Es geht mit der Seilbahn hinauf auf das 1000 m hohe Wahrzeichen der Stadt. Vom Tafelberg aus haben können Sie eine fantastische Sicht auf die die ‚Mother City‘, die Kaphalbinsel und den endlosen Ozean genießen.  Als nächstes steht die Geschichte Kapstadts auf der Tagesplanung. Besonders in den Fokus nehmen wir das District Six Museum, welches eins ein lebendiges, multikulturelles Stadtviertel war. Danach geht es zur V&A Waterfront. Der geschäftige Hafen versprüht einen besonderen Charme. Die Übernachtung ist heute erneut im  40 on Burg.

Frühstück

Tag 3 & 4: Stellenbosch & Franschhoek

Auf den heutigen Tag können Sie sich besonders freuen. Entlang der wunderschönen Küstenstraßen machen Sie sich auf den Weg an das Kap der Guten Hoffnung. Auf einer kleinen Wanderung zum alten Leuchtturm können Sie ein grandioses Panorama über den weiten Atlantischen Ozean genießen. Daraufhin geht es weiter zu den Pinguinen am Boulders Beach. Es macht richtig gute Laune diese kleinen Geschöpfe am Strand entlang watscheln zu sehen. Schließlich verlassen Sie Simon’s Town und die Kaphalbinsel und fahren in das berühmte Weinanbaugebiet Stellenbosch.  Auf einem wunderschönen Weingut können Sie diesen erlebnisreichen Tag ausklingen lassen. Übernachtung im Auberge Rozendal. Folgenden Morgen erkunden Sie den historischen Stadtkern Stellenboschs. Danach geht es über den traumhaft schönen Helshoogte Pass in das angrenzende Weingebiet Franschhoek. Ein Spaziergang durch das kleine Städchen mit französischem Flair lohnt sich. Es gibt einige Cafés und Restaurants, wie auch Galerien. Natürlich darf auch heute der Besuch eines Weingutes inklusive einer Weinverköstigung nicht fehlen. Im Restaurant des Weingutes gibt es auch die Möglichkeit eines leckeren Mittagessens (optional). Mit einem weiteren Weinstop auf dem Weg geht es am Nachtmittag wieder zurück nach Stellenbosch. Sie übernachten noch einmal in der Auberge Rozendal.

Frühstück

Tag 5 & 6 : Hermanus

Heute besuchen Sie am Fuße des Helderberges eine für die Kapregion typische Farm. Hier unternehmen Sie eine Wanderung, die Sie zu einem wunderschönen Aussichtspunkt führt.  Genießen Sie einen Blick auf die gesamte False Bay bis hin zum Tafelberg! Mit etwas Glück können Sie an einem klaren Tag sogar die Kapspitze sehen. Anschließend geht es zum Vergelegenen Wine Estate. Auf eigene Kosten können Sie hier ein hervorragendes Mittagessen genießen, woraufhin es dann entlang einer malerischen Küstenstraße weiter nach Hermanus geht. Wenn Sie mögen, können Sie am Nachmittag den Küstenpfad entlang spazieren und die fantastische Aussicht auf den Ozean genießen. Sie übernachten in der Whale Rock LodgeWährend der Walsaison können Sie (optional) am folgenden Morgen an einer Bootstour zur Walbeobachtung teilnehmen. Der Anblick einer Walmutter mit ihrem neugeborenen Kalb ist einfach unvergesslich. Von Juli bis November zieht es Südliche Glattwale und Buckelwale zur Walhauptstadt um sich in den ruhigen Gewässern zu paaren. Wenn Sie nicht in der Walsaison reisen, entdecken Sie morgens das Fernkloof Nature Reserve. Bestaunen Sie die einzigarte Welt des Fynbos und erfreuen Sie sich an Panoramablicken über die Stadt Hermanus und die gesamte Walker Bay.  Nachmittags geht es weiter zu einer familiengeführten Käserei. Natürlich können Sie hier ein paar kleine Kostproben genießen. Wer möchte kann aber auch einfach an den Traumstränden Hermanus‘ entspannen. Heute übernachten Sie erneut in der Whale Rock Lodge.

Frühstück

Tag 7: Oudtshoorn

Das weitere Abenteuer führt Sie nun in das Landesinnere. Ihr erstes Ziel ist das Städtchen Swellendam, das in traumhaft schöner Umgebung eingebettet liegt. Hier unternehmen Sie einen historischen Rundgang, um die kapholländische und viktorianische Architektur zu bestaunen und in alte Zeiten einzutauchen. Daraufhin geht die Reise über den beeindruckenden Tradouw Pass weiter in die Kleine Karoo. Zur Mittagszeit erreichen Sie den kleinen Ort Barrydale– ideal für einen Stopp in einem hübschen Bistro, in dem köstliches hausgemachtes Essen serviert wird (auf eigene Kosten). Durch wunderschöne Landschaften entlang der malerischen Route 62 führt Ihre Reise Sie schließlich nach Oudtshoorn. In der Thabile Lodge, Ihrer heutigen Unterkunft, essen Sie zu Abend.

Frühstück | Abendessen

Tag  8 & 9: Wilderness

Die Stadt Oudtshoorn ist hauptsächlich bekannt für seine Straußenzucht. Darüber hinaus genießen auch die Cango Caves einen hohen Bekanntheitsgrad. Diese eindrucksvollen Tropfsteinhöhlen, die sich über hunderttausend von Jahren formten, besuchen Sie am heutigen Morgen. Fehlen darf natürlich auch nicht der Besuch einer Straußenfarm. Auf einer geführten Rundtour, lernen Sie einiges über die großen Laufvögel und die Historie der Straußenzucht. Nach diesem kurzen Exkurs in das Innenland Südafrikas führt nun der Weg wieder über den Outeniqua Pass zurück an das Meer. Heute nächtigen Sie in dem kleinen Städtchen Wilderness. Ihre Unterkunft die Moontide Guest Lodge, befindet sich in unmittelbarer Nähe des Strandes.  Am Folgetag erkunden Sie das wunderschöne, bewaldete Hinterland von Wilderness, Teil des Garden Route Nationalparks. In Kanus geht es entlang des klaren Touw Rivers bis Sie eine Anlegestelle erreichen, von der aus es zu Fuß weitergeht bis zu einem kleinen Wasserfall. Wer möchte und kaltem Wasser nicht strotzt, hat hier perfekte Möglichkeit sich eine erfrischende Abkühlung zu genießen. Den restlichen Tag verbringen Sie, wie Ihnen der Sinn steht. Entspannen Sie am Strand oder machen Sie es sich im Gästehaus gemütlich. Sie übernachten erneut in der Moontide Guest Lodge.

Frühstück

Tag 10 – 11: Tsitsikamma Nationalpark

Auf geht es in das nahgelegene beschauliche Küstenstädtchen Knysna, welches Sie gemeinsam mit Ihrem Guide erkunden. Besonders lohnenswert sind die Knysna Heads – hier gibt es einen tollen Aussichtspunkt um die ruhige Laguna, die durch eine schmale Öffnung mit dem rauhen Meer verbunden ist, zu bestaunen. Die Weiterfahrt führt Sie zum Mittagessen (nicht inkludiert) nach Plettenberg Bay. Hier unternehmen Sie am Nachmittag eine Wanderung im malerisch schönen Robberg Nature Reserve, welches sich auf einer Halbinsel südlich von Plettenberg erstreckt. Der heutige Reiseabschnitt endet in Storms River. Hier nächtigen Sie die kommenden zwei Nächte im At the Woods Guesthouse. Die Erkundung des Tsitsikamma Nationalparkes darf natürlich auf keiner Gardenroute Reise fehlen (am zweiten Tag). Dieser Park ist ein absolutes Wanderparadies für Naturliebhabver.  Ein Gang über die bekannte Hängebrücke, bringt Sie über die Mündung des Storms Rivers. Genießen Sie mehrere spektakuläre Aussichtspunkte auf Berg- und Küstenlandschaft. Optional können Sie die Mündung auch auf dem Kajak erkunden.

Frühstück

Tag 12 & 13: Addo Nationalpark

Auf zum nächsten Highlight Ihrer Reise – zum berühmten Addo Elephant Nationalpark. Im Süden des Parks befindet sich der Sunday River. Diesen erkunden Sie auf einer Bootsfahrt und können sich von der herrlichen Natur verzaubern lassen. Am Nachmittag erreichen Sie Ihre Unterkunft für die folgenden zwei Nächte : De Old Drift Guest Farm . Am nächsten Tag geht es im offenen Fahrzeug auf Safari in den Addo Nationalpark, dem drittgrößten Park Südafrikas, der bekannt ist für seine großen Elefantenherden. Heute leben an die 400 Dickhäuter und viele andere Tiere hier.  Am Nachmittag geht es zurück zur De Old Drift Guest Farm. Am Abend grillt Ihr Guide nach typisch südafrikanischer Tradition über offenem Feuer für Sie.

Frühstück | Abendessen

Tag 14: Abreise 

Am Morgen begeben Sie sich nochmals auf Tiersuche in den Addo Nationalpark (im Tourfahrzeug).. Danach machen Sie sich auf den Weg nach Port Elizabeth. Ihr Guide bringt Sie gegen 14 Uhr zum Flughafen. Kommen Sie uns bald wieder besuchen!

Frühstück