• Botswana - Okavango Delta - James Suter
  • Leopard James Suter

Höhepunkte

  • Tagestour zum Kap der guten Hoffnung
  • Wanderung im Fish River Canyon
  • Dünenwanderung bei Sossusvlei in der Namib Wüste
  • Swakopmund
  • Pirschfahrten im Etosha Nationalpark
  • Mokoro Ausflüge im Okavango Delta
  • Bootspirschfahrt im Okavango Delta
  • Abenteuer Viktoriafälle

Tag 1:

 Kapstadt (Gästehaus - - -)

Kapstadt gehört zweifelsohne zu den schönsten Städten der Welt. Umgeben von Gebirgen und Meer genießt man hier wahrlich einzigartige Ausblicke. Morgens um 08h00 beginnt unsere abenteuerliche Reise mit einem Ausflug in den Haven von Hout Bay. Von dort aus geht es weiter bis zum Kap der Guten Hoffnung bis hin zu der quirlgen Pinguin-Kolonie beim Boulders Beach. Am heutigen Abend kehren wir in einem örtlichen Restaurant ein (auf eigene Kosten).

Beinhaltet:                             Eintrittsgebühr für die Pinguinkolonie und Cape Nature Point
Übernachtung:                      Sweetest Gästehaus o. ä
Distanz/Zeit:                         Ganztagstour Kaphalbinsel ca. 160km, dauert Dauer ca. 6-8 Stunden

Tag 2:

 Zederberge [Blockhütten FMA]

Heute geht die Fahrt weiter in Richtung Norden. Der nächste Stop sind die Zederberge, ein hauptsächlich aus Sandstein aufgebaute massive Felsenwildnis. Bekannt sind die Berge auch für ihre Blütenteppiche im August und September, ihrer allgemein vielfältigen Vegetation von Fynbos und Sukkulent sowie den historischen Felszeichnungn der San. Nachmittags unternehmen wir eine Wanderung bevor es uns in unserer Blockhütte für die kommende Nacht verschlägt.

Beinhaltet:                             Eintrittsgebühr und Wanderung in den Zederbergen
Übernachtung:                      Western Cape Nature Conservation – 2 Zweibettzimmer je Chalet mit geteiltem Bad/Toilette.
Distanz/Zeit:                         250kms, ± 3½ Stunden

Tag 3:

Gariep Fluss [Lodge FMA]

Je weiter es uns auf unserer Reise in den Norden verschlägt, desto trockner wird es um uns. Am Gariep Fluss übernachten wir in einer Lodge. Der Fluss, auch Oranje genannte, fließt ruhig und gemächlich, sein Wasser ist sauber und klar. Er ist noch wenig touristisch erschlossen. Wer möchte kann hier baden, einfach entspannen oder kleine Erkundungen unternehmen. Wer noch nicht genug hat und mehr Lust auf Abenteuer, kann hier (auf eigene Kosten) eine Kanutour unternehmen.

Beinhaltet:                             K.A.
Übernachtung:                      Gariep River, Lodge
Distanz/Zeit:                         500kms, ± 7 Stunden
Optional Aktivitäten:          halbtägige Kanu-Safari

Tag 4:

Fish River Canyon [Lodge FMA]

Weiterfahrt zu dem zweitgrößten Canyon der Welt und dem größte Afrikas - zum Fish River Canyon. Der Canyon ist eine der faszinierendsten Naturschönheiten Namibias und liegt am Unterlauf des Fish Rivers. Am heutigen Abend bestaunen wir wie die Sonne langsam hinter der Kante des Canyons verschwindet – ein spektakulärer Sonnenuntergang.

Beinhaltet:                             Eintrittsgebühr  für den Fish River Canyon
Übernachtung:                      Cañon Mountain Camp
Distanz/Zeit:                         300kms, ± 4
Optional Aktivitäten:          K.A

Tag 5 – 6:

Namib Wüste  [Zeltlodge FMA]

Sossusvlei ist einer der abgeschiedensten und gleichzeitig schönsten Orten weltweit. Sossusvlei ist ein Synonym für Sanddünen und erstaunliche Sonnenuntergänge. Wir wandern zum Sossusvlei und erkunden den Sesriem Canyon. In unserer Lodge ausserhalb des Parks genießen wir an den Abenden den spektakulären Sonnenuntergang.

Beinhaltet:                            Eintrittsgebühr zum Naukluft Nationalpark und Sesriem Canyon
Übernachtung:                     Desert Camp
Distanz/Zeit:                         550kms, ± 7½ Stunden
Optional Aktivitäten:          Bei Ankunft in Sossusvlei wird der Reiseleiter mit der Gruppe nach Sossusvlei laufen (+/- 3.5km). Für all
Optional Aktivitäten:          die die nicht laufen wollen, besteht die Möglichkeit einen Allrad Transfer zu nutzen. Der Allrad Transfer
Optional Aktivitäten:          wäre auf eigene Kosten (+/- N$50 je Richtung) und ist optional.

Tag 7 – 8:

Swakopmund [Gästehaus Fx2 Mx1 -]

Swakopmund in eine Küstenstadt an der Nordwestküste Namibias. Der beliebte Urlaubsort ist bekannt als die Abenteuerhauptstadt Namibias. Hier gibt es unzählige Aktivitäten für den Zeitvertreib (auf eigene Kosten). Die kleine Stadt mit nur ca. 42.000 Einwohnern ist reich an Geschichte beeinflusst durch die Deutsche Kolonisation.

Beinhaltet:                             K.A.
Übernachtung:                      Hotel d’Avignon
Distanz/Zeit:                         350kms, ± 5 Stunden
Optionale Aktivitäten:        Sand Boarding, Fallschirmspringen, Kanu-Safari etc.

Tag 9:

Damaraland [Blockhütte FMA]

Heute geht die Fahrt weiter in das Damaraland. Auf dem Weg dorthin machen wir Halt und besuchen die Kreuzkap Robbenkolonie. Sicherlich ein Besuch wert, dennoch nichts für feine Nasen… Das spärlich besiedelte, karge und wilde Damaraland befindet sich im Nordenwesten Namibias zwischen der Etosha Pfanne und Erongo. Hier übernachten wir in der Brandberg White Lady Unterkunft.

Beinhaltet:                            Eintrittsgebühr zur Kreuz Kap Robben-Kolonie & Felsmalereien
Übernachtung:                     Brandberg White Lady
Distanz/Zeit:                        350kms, ± 6 Stunden

Tag 10 – 11:

Etosha - Nationalpark [Gästehaus FMA]

Auf geht es zum nächsten Höhepunkt der Reise – dem Etosha Nationalpark, dem bedeutendsten und größten Schutzgebiet Namibias. Was den Nationalpark so einzigartig macht ist die riesige Salzpfanne.  Hier findet man die die größte Konzentration an Wildtieren in ganz Namibia. Insbesondere Großwild versammelt sich hier nach der Trockenzeit in großen Herden an den Wasserlöchern. Auf der Suche nach Elefanten, Antilopen, Löwen und anderen Tieren unternehmen wir Fahrten entlang der riesigen trockenen Pfanne. Übernachtet wird in einer Lodge außerhalb des Parks.

Beinhaltet:                            Eintrittsgebühr  zum Etosha Nationalpark, ganztags Pirschfahrten
Übernachtung:                     Tarentaal Guest Farm
Distanz/Zeit:                        400kms, ± 5½ Std.

Tag 12:

Windhoek  [Gästehaus FM-]

Unsere Route führt uns weiter nach Windhoek. Für ein paar Gäste endet die Tour hier am Folgetag um 08h00. Gemeinsam haben wir aber noch ein wenig Zeit die Hauptstadt Namibias zu erkunden und auch am Abend in einem Restaurant zu Abend zu essen (auf eigene Kosten). Windhoek ist in einem Tal gelegen. Seine Architektur zeichnet sich aus durch eine Mischung aus Moderne und auch alter deutscher Kolonialbauten. Es ist die harmonische Verschmelzung von europäischer und afrikanischer Kultur und auch die Freundlichkeit seiner Bewohner die den Charme der Stadt ausmachen.

Beinhaltet:                            K.A.
Übernachtung:                     Klein Windhuk Guest House
Distanz/Zeit:                        500kms, ± 7 Stunden

Tag 13:

Kalahari [Blockhütte FMA]

Heute überqueren wir die Grenze nach Botswana und nächtigen in Hütten inmitten der Kalahari. Als Unternehmung steht heute ein Spaziergang mit den einheimischen Buschmännern auf dem Programm. Wir erfahren mehr darüber mit welchen Tricks man im Busch überleben kann.

Beinhaltet:                             Naturwanderung mit einem lokalen San Buschmann
Übernachtung:                      Dqae Qare San Lodge
Distanz/Zeit:                         550kms, ± 7½ Stunden

Tag 14 - 15:

Okavango Delta [Lodge FMA]

Das Okavango-Delta ist das einzige Binnen-Delta der Welt. Anstatt in das Meer zu fließen, ergießt sich die jährliche Frischwasserflut auf einem Gebiet von rund 15.000 Quadratkilometern in die Kalahari-Wüste und bildet hier ein Labyrinth aus Lagunen und Kanälen. Wir fahren an die westlichen Flutgebiete des Okavango Deltas zu unserer Lodge, die an einer permanenten Lagune liegt. Von da aus unternehmen wir eine Buschwanderung, eine Mokoro (Einbaum-Kanu) Exkursion und geniessen die unglaubliche Vogelwelt, die uns umgibt in dieser Naturschönheit.

Beinhaltet:                             Eintritt zum Okavango Delta, Buschwanderung und Mokoro Exkursion
Übernachtung:                      Guma Lagoon Lodge – Zweibettchalets mit En-Suite Einrichtung. Swimming Pool, Bar, Restaurant. Wi-Fi
Übernachtung:                     dim Aufenthaltsraum vorhanden
Distanz/Zeit:                         400km, ± 5½ Stunden

Tag 16:

Maun [Lodge BL-]

Wir fahren um den Okavango Fluss Richtung Maun und Sie haben Zeit einen Rundflug über das Okavango Delta zu erleben (auf eigene Kosten). Das Abendessen ist auf eigene Kosten in einem Restaurant.

Beinhaltet:                             K.A.
Übernachtung:                      Island Safari Lodge – Zweibettzimmer mit En-Suite Einrichtung. Swimming pool,
                                                  Bar, Restaurant und Telefon.
                                                  Wi-Fi vorhanden
Distanz/Zeit:                          320km, +/- 5½ Stunden
Optional Aktivitäten:           Landschaftsflug über das Okavango Delta (+/- US$ 95-120 p.P abhängig von der Anzahl Passagiere in
                                                  einem Flugzeug)

Tag 17:

Makgadikgadi Pfanne [Zeltlodge oder Blockhütte FM-]

Auf zum nächsten Spektakel – den unendlichen weißen Ebenen der schimmernden Makgadikgadi-Pfannen. Die Makgadikgadi Pfannen bestehen aus mehreren größeren und auch kleineren Salzpfannen. Die Pfannen sind vegetationslos. Am Rande lässt sich flaches Grasland auffinden. Wenn es regnet, füllen sich die Salzpfannen schnell mit Wasser, wodurch tausende Wasservögel, Herden von Zebras, Gnus und Springböcken angelockt werden. Beinhaltet:                             Eintritt für die Makgadikgadi Pfanne Übernachtung:                      Nata Lodge Distanz/Zeit:                        320kms, ± 4 Stunden

Tag 18:

Chobe Nationalpark[Blockhütte FM-]

Weiterfahrt zum Chobe Nationalpark, welcher bekannt ist für seine großen Herden an Büffeln und Elefanten. Am Nachtmittag unternehmen wir eine spannende Bootstour im Chobe Nationalpark. Mit etwas Glück sehen wir Elefanten den Fluss durchschwimmen.

Beinhaltet:                            Bootsfahrt zum Sonnenuntergang mit Wildbeobachtung auf dem Chobe Fluss
Übernachtung:                     Thebe River Safaris
Distanz/Zeit:                        300kms, ± 3½ Stunden

Tag 19, 20, 21:

Viktoriafälle/ Simbabwe[Hotel Fx3-]

Es geht nun weiter zum Endpunkt unserer Reise – den spektakulären Viktoriafällen. Hier verbringen wir die letzten drei Nächte, was uns genügend Zeit gibt das siebte Naturwunder der Erde zu erkunden. Außerdem ergibt sich für die Abenteuerlustigen die Möglichkeit zum Wildwasserrafting, Helikopterflug über den Wasserfällen oder aber auch zum Bungeejump. Wer es gemütlicher angehen möchte kann auch an einer Bootstour teilnehmen. (Aktivitäten auf eigene Kosten).

Beinhaltet:                            Eintrittsgebühr zu den Viktoriafällen
Übernachtung:                     Rainbow Hotel
Distanz/Zeit:                        70km – ca. 1 Stunde
Optional Aktivitäten:         Wildwasserrafting, Bootstour zum Sonnenuntergang, Helikopterrundflug u.v.m.

(F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen) Kleingruppenreise bis zu 12 Personen.

 

Preise & Daten Kap nach Windhuk

2430,00 EUR pro Person

495,00 EUR Einzelzeltzuschlag

Daten: 

06-Feb-19 18-Feb-19

20-Feb-19 04-Mar-19

13-Mar-19 25-Mar-19

27-Mar-19 08-Apr-19

03-Apr-19 15-Apr-19

17-Apr-19 29-Apr-19 German

01-May-19 13-May-19

15-May-19 27-May-19

29-May-19 10-Jun-19

05-Jun-19 17-Jun-19 German

12-Jun-19 24-Jun-19

03-Jul-19 15-Jul-19

17-Jul-19 29-Jul-19

24-Jul-19 05-Aug-19 German

31-Jul-19 12-Aug-19

07-Aug-19 19-Aug-19 German

21-Aug-19 02-Sep-19

04-Sep-19 16-Sep-19

11-Sep-19 23-Sep-19 German

18-Sep-19 30-Sep-19

09-Oct-19 21-Oct-19

23-Oct-19 04-Nov-19

30-Oct-19 11-Nov-19 German

06-Nov-19 18-Nov-19

27-Nov-19 09-Dec-19

11-Dec-19 23-Dec-19

18-Dec-19 30-Dec-19 German

25-Dec-19 06-Jan-20

08-Jan-20 20-Jan-20

15-Jan-20 27-Jan-20

* Daten  sind garantiert, alle anderen bei einer Mindestteilnehmerzahl von 4 Personen

D durchgeführt mit einen deutschsprachigen Übersetzer/Tour Leader

 

Preise & Daten Kap zu Viktoriafällen, Simbabwe

3530,00 EUR pro Person

920,00 EUR Einzelzeltzuschlag

Daten: 

09-Jan-19 29-Jan-19

16-Jan-19 05-Feb-19

23-Jan-19 12-Feb-19

30-Jan-19 19-Feb-19 German

06-Feb-19 26-Feb-19

20-Feb-19 12-Mar-19

13-Mar-19 02-Apr-19

27-Mar-19 16-Apr-19

03-Apr-19 23-Apr-19

17-Apr-19 07-May-19 German

01-May-19 21-May-19

15-May-19 04-Jun-19

29-May-19 18-Jun-19

05-Jun-19 25-Jun-19 German

12-Jun-19 02-Jul-19

03-Jul-19 23-Jul-19

17-Jul-19 06-Aug-19

24-Jul-19 13-Aug-19 German

31-Jul-19 20-Aug-19

07-Aug-19 27-Aug-19 German

21-Aug-19 10-Sep-19

04-Sep-19 24-Sep-19

11-Sep-19 01-Oct-19 German

18-Sep-19 08-Oct-19

09-Oct-19 29-Oct-19

23-Oct-19 12-Nov-19

30-Oct-19 19-Nov-19 German

06-Nov-19 26-Nov-19

27-Nov-19 17-Dec-19

11-Dec-19 31-Dec-19

18-Dec-19 07-Jan-20 German

25-Dec-19 14-Jan-20

08-Jan-20 28-Jan-20

15-Jan-20 04-Feb-20

* Daten  sind garantiert, alle anderen bei einer Mindestteilnehmerzahl von 4 Personen

D durchgeführt mit einen deutschsprachigen Übersetzer/Tour Leader